Flexible Cooplework without the hassle

 

Brauchen Sie Hilfe bei der Ernte?

Auf unserer Schweizer Plattform sind über 300,000 flexible Mitarbeiter registriert, die normalerweise in der Gastronomie und bei Events arbeiten.

Falls Ihre üblichen Erntehelfer dieses Jahr nicht zur Verfügung stehen, können wir helfen!

Wie Coople Ihnen helfen kann

Mit Coople werden Einsätze in wenigen Klicks aufgeschaltet und in wenigen Minuten die richtigen Kandidaten angezeigt. Wir sind in einer Vielzahl von Sektoren spezialisiert und bringen Unternehmen mit qualifizierten und erfahrenen Arbeitskräften zusammen.

Ihre Vorteile mit Coople:

  • Kosten pro Arbeitsstunde ab CHF 17.00 (die Kosten enthalten Bruttolohn, Sozialleistungen, Administration , Coople Plattform und Supportdienstleistungen)
  • Wir übernehmen Administration und Lohnzahlung
  • Mehr als 300'000 registrierte Mitarbeiter in der Schweiz 
  • Eine Online-Plattform, die Ihnen 24 Stunden, 7 Tage die Woche zur Verfügung steht
  • Ein engagiertes Kundenbetreuungsteam, das allzeit bereit ist, Ihre Fragen zu beantworten
  • In wenigen Minuten geeignetes Personal für die Landwirtschaft finden

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Anruf mit unserem spezialisierten Kundenberatungsteam und finden Sie ihre Erntehelfer mit Coople.

Weitere Details finden Sie in unserem Landwirtschafts Merkblatt.

Registration Landwirtschaftsbetriebe

(Ausschliesslich für Landwirtschaftsbetriebe - falls Sie als Erntehelfer arbeiten möchten bitte nutzen sie diesen Link ->)

Du bist Arbeitnehmer und möchtest dich gerne als Erntehelfer bewerben?

Registriere dich kostenlos auf Coople und erstelle dein Coopler Profil mit aktuellem Lebenslauf, Zeugnissen und weiteren relevanten Dokumenten. 

 

Coople Registration

Die Erntehelfer Lösung 

Das Problem fehlender Erntehelfer und damit die Sicherung der Versorgung der Schweizer Bevölkerung mit einheimischen Obst- und Gemüserzeugnissen hat sich in den vergangenen Wochen aufgrund der zunehmenden Reisebeschränkungen in Europa akzentuiert. 

Parallel zueinander haben die Spitzen der zwei Verbände SOV und VSGP deshalb nach Lösungen gesucht, wie die nötigen Arbeitskräfte während der Phase der Einschränkungen zur Bekämpfung von SARS-CoV-2 rekrutiert werden können. Die heute vorgestellte Kooperation basiert auf der Initiative privater Unternehmer aus dem Gastro- und Landwirtschaftsbereich und baut inbesondere auf Arbeitskräfte aus der Gastronomie, die aufgrund der bundesrätlichen Beschlüsse derzeit nicht in ihrem gewohnten Bereich arbeiten können. 

Jimmy Mariéthoz, Direktor SOV:

“Jedes Jahr tragen mehrere tausend saisonale Arbeitskräfte in der Schweiz dazu bei, unsere Kulturen zu pflegen und Früchte und Beeren zu ernten. Durch die aussergewöhnliche Situation in diesem Jahr mussten wir schnell eine innovative Lösung finden, um die inländische Bevölkerung mit besten Schweizer Früchten und Beeren versorgen zu können.”